Astralis verpflichtet das dänische Supertalent Lucky als neuen AWPler

12. August 2021 by Keine Kommentare

Das dänische CS:GO-Superteam Astralis nimmt Philip „Lucky“ Ewald von Tricked in sein Team auf. Lucky, 18, wird der neue ständige AWP des Teams.

Astralis hat heute den Wechsel von Philip „Lucky“ Ewald bekannt gegeben. Der junge Spieler wurde von vielen als eines der größten Talente Dänemarks angesehen. Lucky wird laut Astralis der regelmäßige AWPer des Teams sein. In den letzten Monaten haben mehrere Astralis-Spieler diese Rolle übernommen, da Nicolai „Device“ Reedtz im April zu Ninjas in Pyjamas wechselte. Der Neuzugang bei Astralis dürfte für mehr Stabilität im Team sorgen. Lucky wird höchstwahrscheinlich sein Debüt während der ESL Pro League Season 14 geben, die vom 16. August bis zum 12. September läuft.

Die Übernahme von Lucky bedeutet, dass Astralis zu einem sechsköpfigen Team zurückkehren wird. Das bedeutet, dass das Team bestimmte Spieler zwischen verschiedenen Karten wechseln kann. Es ist nicht das erste Mal, dass Astralis mehr als fünf Männer in der Mannschaft hat. Letztes Jahr gab es sogar eine Phase, in der Astralis ein siebenköpfiges Team hatte.

Astralis aus der Versenkung geholt

Es ist lange her, dass die einst so erfolgreiche dänische Mannschaft ihre Schwierigkeiten hatte. Astralis gilt einstimmig als das beste CS:GO-Team aller Zeiten mit nicht weniger als vier Majors, drei in Folge. Das Niveau, das sie damals an den Tag legten, unterscheidet sich jedoch deutlich vom heutigen Stand der Dinge. Die erste Jahreshälfte und der Weggang von Device haben zu enttäuschenden Ergebnissen geführt.

Seit Monaten gibt es Gerüchte, dass einige Spieler ihren im Januar auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollen. Das größte Gerücht ist derzeit der mögliche Abgang von Zonic, dem legendären Trainer von Astralis. Quellen haben HLTV mitgeteilt, dass der derzeitige Heroic-Trainer Nicolai „HUNDEN“ Petersen ein möglicher Kandidat für die Nachfolge von Zonic ist. Spielleiter Lukas „gla1ve“ Rossander hat jedoch letzte Woche für weitere drei Jahre unterschrieben, wer weiß also, was die Zukunft für dieses Team bringen wird.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.