Facebook Spiele Reviews und News auf FBGamer.de
Das Facebook-Spiele Magazin

FBGamer auf Facebook gefaellt mir FBGamer auf Facebook
Neue Games
FBGamer.de durchsuchen
FBgamer durchsuchen
Die meisten Votes
Populäre Stichworte
Nachbarn gesucht!
Facebook Nachbarn findenNicht genug Freunde und Nachbarn um voran zu kommen?

Kein Problem, FBGamer.de hilft!

  • Die Zukunft des Social-Gamings

    20.11.2011 - Autor: J. Voges 1

    Social-Gaming boomt

    Die Welt der Online Spiele wächst unaufhörlich – immer mehr Menschen nutzen das große Angebot im Internet, um sich, bspw. nach einem langen Arbeitstag mit einem unterhatlsamen Online-Game ein wenig zu entspannen. Egal ob kurzweiliger Spielspaß als Browsergame, ernsthafte 3D-Action, spannende Strategieduelle oder ein geselliges Kartenspiel auf Facebook – Online-Gaming ist nicht erst seit gestern in aller Munde und beliebt bei verschiedensten Spielertypen rund um die Welt. CityVille, das momentan erfolgreichste Social-Game auf Facebook, zieht 50 Millionen Spieler in seinen Bann, dicht gefolgt von den Sims Social mit knapp 33 Millionen Fans. Weltweit schätzt man die Spielerzahl von Social-Games auf mittlerweile 700 Millionen, Tendenz: steigend.

    Egal ob alt oder jung, männlich oder weiblich, erfahrener Pro-Gamer oder Gelegenheitsspieler:  Online Games begeistern alle, denn  im Internet finden sich Spiele in unzähliger Vielfalt und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Besonders Flashgames sind sehr gefragt, da das Flash-Plugin auf fast jedem PC installiert ist und somit keine Einstiegshürden vorhanden sind. Weitere Vorteile von Online Browser Games liegen klar auf der Hand: aufwendige und komplizierte Installationen einer Software fallen weg, mit einem Mausklick steht einem das gesamte Angebot der Netzwelt offen. Vor allem aufgrund der stetig wachsenden Zunahme der Nutzerzahlen von Social Networks wie Facebook, Google+ aber auch neuerdings reinen Social-Gaming Platformen wächst auch die Zahl derer, die gerne im Netz spielen.

    Online Spiele in sozialen Netzwerken – was ist möglich?

    Soziale Netzwerke bieten nicht nur die Möglichkeit, sich Nachrichten zu schreiben oder Inhalte zu teilen, auch Online Games sind dort sehr verbreitet. So kann man direkt integriert in die verschiedenen Netzwerke gegen deren Nutzer spielen – ein hoher Mehrwert, wenn man bedenkt, dass Facebook mittlerweile mehrere Milliarden Nutzer hat. Gleichzeitig werden die Arten der Spiele, die man über soziale Netzwerke spielen kann, immer vielfältiger, die Spiele selbst komplexer. Waren es früher noch hauptsächlich textbasierte Strategiespiele, so kann man mittlerweile auf aufwendig animierte 3D-Games und sogar Ableger erfolgreicher PC-Spielereihen zurück greifen.

    Ein großer Trend der letzten Jahre im Online Gaming Bereich hat bereits seinen Weg in die Social Networks gefunden: MMORPGs. Diese Massive Mutliplaying Online Rolle Playing Games (allen voran natürlich World of Warcraft) begeistern Millionen von Spielern durch ihre Komplexität und die fast uneingeschränkten Möglichkeiten, sich in den gigantischen Spielewelten in Form eines virtuellen Spielecharakters, der selbst erschaffen werden kann, neu zu definieren und auszuleben. Auf Facebook wurden mit „A Mystical Land“, „Godswar Online“ und „Order & Chaos Online“  bereits erste Vertreter dieser Art erfolgreich eingeführt. Wahrscheinlich ist, dass die Qualität von Social-Games in naher Zukunft weiter zunehmen und von Vollpreisspielen nicht mehr zu unterscheiden sein wird. Man stelle sich nur eine World of Warcraft Version vor, bei der sich Raid-Gruppen über die Facebook Oberfläche organisieren und ohne Umwege in das Spiel einsteigen können. Vieles ist möglich, einiges wird sicherlich bald keine Zukunftsmusik mehr sein.

    Es bleibt spannend

    Bisher wurden MMOs (Massive Multiplayer Onlinespiele) vor allem über kostenpflichtige Server von diversen Spieleanbietern bereitsgestellt. Da die sozialen Netzwerke, allen voran Facebook, ihre Serverkapazitäten in den letzten Jahren jedoch deutlich aufgestockt haben, ist es sehr wahrscheinlich , dass solche Spiele zukünftig auch direkt über diese Netzwerke gespielt werden können, und dass in der gleichen, beeindruckenden 3D-Technologie. Praktisch, dass Facebook sogar einen eigenen Bezahlsystem, die sogenannten Facebook Credits anbietet. So könnten die aktuell gängigen Methoden zur Bezahlung von Online Spielen (in der Regel Abonnements, welche per Kreditkarte bezahlt werden müssen – was wiederum ein großes Hindernis für viele junge Spieler darstellt) bald der Vergangenheit angehören. Es wäre schließlich denkbar, direkt auf Bestellung eine Spielsession zu starten, die mit Facebook Credits bezahlt wird. Immerhin testet Facebook momentan sein Credits-Bezahlsystem bereits auf anderen Webseiten. Geplant ist die Ausweitung auf das gesamte Web um etablierten Onlinebezahldiensten wie Paypal konkurrenz zu machen.

    Wohin der Trend letztlich im Bereich des Online Gamings auch gehen mag: Die Szene ist groß und lebendig, der Markt wächst weiter. Beste Voraussetzungen, dass wir in den nächsten Jahren spannende Entwicklungen erleben dürfen. Sehr zur Freude jedes leidenschaftlichen Online Spielers, versteht sich.

    Folgende Artikel könnten dich auch interessieren:
  • Benni

    -in der Regel Abonnements, welche per Kreditkarte bezahlt werden müssen – was wiederum ein großes Hindernis für viele junge Spieler darstellt-

    Das ist aber auch nicht mehr wirklich aktuell.
    Gibt’s zwar in jedem Onlinespiel, aber ich kenn keines (und ich zock viele), wo man nicht auch mit beispielsweise paysafecard zahlen kann und die kann sich jeder Jugendliche einfach in der Traffik kaufen und dann im Inet damit bezahlen.
    Abbonement ist auch nicht nötig. Man kann überall jedes Monat extra zahlen, Abbonement ist für viele nur praktischer…

Letzte Meinungen
Interessantes:
Alle Genre
I like FBGamer.de
zum Thema